Was ist das MIAS und wie funktioniert es?

MIAS ist eine Suchmaschine (keine Datenbank), deren Eigentümerin die Europäische Kommission ist. Bei einer Suchanfrage über MIAS werden MwSt-Registrierungsdaten aus den Datenbanken der EU-Länder abgefragt.

Eine Suche mit MIAS kann zweierlei ergeben: Entweder werden MwSt-Registrierungsdaten gefunden ( gültige MwSt-Nummer) oder aber nicht ( ungültige MwSt-Nummer).

Gültige MwSt-Nummer

Bei einer gültigen MwSt-Nummer werden die MwSt-Registrierungsdaten in MIAS angezeigt.

Ungültige MwSt-Nummer

Wenn die Suchanfrage die Ungültigkeit der MwSt-Nummer anzeigt, bedeutet dies, dass die MwSt-Nummer, die Sie überprüfen möchten, in der durchsuchten nationalen Datenbank nicht registriert ist. Dies kann folgende Gründe haben:

  • Die MwSt-Nummer existiert nicht.
  • Die MwSt-Nummer ist nicht für grenzübergreifende Geschäfte innerhalb der EU freigeschaltet.
  • Die Registrierung ist noch nicht abgeschlossen (einige EU-Länder verlangen eine eigene Registrierung für grenzübergreifende Geschäfte innerhalb der EU).

 

Änderungen werden in den nationalen Datenbanken oft nicht unmittelbar erfasst und sind demzufolge auch über MIAS nicht auffindbar. In dringenden Fällen wenden Sie sich an Ihre örtliche Steuerbehörde.

 

Alle MIAS-Anträge sind entweder online (über das Online-Formular des Bundeszentralamtes) oder schriftlich per Post an das Bundeszentralamt für Steuern zu richten.

 

Es besteht auch die Möglichkeit, dass MIAS beim zuständigen Finanzamt in Ihrer Stadt / Gemeinde bei der Meldung des Beginns der Tätigkeit zu verlangen (im Falle einer Firmenneugründung), die die Anfrage an das Bundeszentralamt für Steuern weiterleitet.

 

Welche Dokumente sind hierzu notwendig:

Per Post:

  • Name und Adresse des Antragstellers
  • Ihr zuständiges Finanzamt
  • Steuernummer

Per Online-Formular:

  • Ihr zuständiges Finanzamt
  • Steuernummer
  • Rechtsform des Unternehmens
  • Name der Firma,PLZ,Sitz der Zentrale
  • Bei selbstständigkeit: Vor-Nachname,Geburtsdatum

 

Wie lange dauert die Freischaltung?

 

Der Vorgang dauert normalerweise nur wenige Tage. Im Falle einer neuen Firmengründung kann der Vorgang aber bis zu 2 Monate dauern.

 

Weitere Informationen:

 http://www.bzst.de/DE/Steuern_International/USt_Identifikationsnummer/FAQ/FAQ_Vergabe_USt_IdNr/Vergabe_FAQ_node.html#faq28788

 

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 6 fanden dies hilfreich

Wenn Sie Hilfe benötigen, senden Sie uns bitte eine Anfrage:

Kontaktieren Sie uns